www.cfx-broker.de / 8: Blog > Politische Märkte – Technische Märkte
.

Politische Märkte – Technische Märkte

Die letzten Handelstage waren für jeden Händler nicht ganz einfach. Der Grund ist simpel. In politischen Märkten greifen die Handelskonzepte nur noch bedingt. Zu sehr ist die Aufmerksamkeit des Marktes auf die Nachrichten fixiert. Wie Sie das umgehen oder auch für sich nutzen können erfahren Sie hier

Hintergrund der letzten Tage war die Koalitions-Krise zwischen Merkel und Seehofer . Es drohte der Zusammenbruch der Regierung und dies hätte Neuwahlen bedeutet. Deutschland spielt eine wesentliche Rolle für die Stabilität für Europa. Daher ist die Formel einfach: Unsicherheit in Deutschland = Unsicherheit in Europa. Das dies den Euro nicht stärken kann, ist verständlich. Dennoch gibt es für den Händler mehrere Möglichkeiten mit solchen Marktsituationen umzugehen. Zur besseren Verdeutlichung betrachten wir den Chart von EUR/USD der letzten Tage.

Politische Märkte

Als am 02.07.18 die Krisensitzung begann bzw. einberufen wurde, kam der EUR/USD stark unter Druck. Schnell wurde aus der kleinen Bewegung ein starker Abwärtstrend. Es wäre kein Problem auf diese Bewegung aufzuspringen. Die Problematik liegt darin, dass es nicht absehbar ist, wann eine politische Krise ein Ende hat und wie der Ausgang ist. Es ist daher aus unserer Sicht nicht ratsam die erste Bewegung zu handeln. Sie handeln die Unsicherheit und nicht die Bestätigungen. Es ist zwar verlockend und machbar, aber riskant.

Schön war trotzdem, dass die zwei gleitenden Durchschnitte 12 und 3 (gelbe und blaue Linie) ein Verkaufssignal gegeben haben, obwohl der Aroon (Periode 14) keine eindeutigen Ergebnisse lieferte. Aber, und das ist ein großes „Aber", kann sich mit dem Öffnen der Konferenztür sich alles blitzschnell ändern. Wir bekommen diese Informationen meist erst ein wenig später mitgeteilt, da fängt der Kurs schon vorher das Laufen in die Gegenrichtung an, da die großen Investmentfonds schnellere Informationskanäle besitzen.

Sie können aber davon ausgehen, wenn schon eine Gegenbewegung eingeleitet wird und wenn die technischen Indikatoren eindeutige Signale (rote Kreise) generieren, dass die Nachrichtenlage sich zum Positiven gewendet hat. Fazit in politischen Märkten, nicht die erste Bewegung handeln, sondern die Bestätigung der Gegenbewegung abwarten. Politische Märkte dauern nie lange an.

Daniel Fehring
Forex-Sun.com

.

xxnoxx_zaehler