www.cfx-broker.de / 8: Blog > Thesaurieren – der Irrglaube
.

Thesaurieren – der Irrglaube

Viele besitzen die Theorie, die mit einem Taschenrechner und an einem Schreibtisch entstanden ist. Es ist das Thesaurieren von Kapital. Aber was bedeutet das? Der Wunsch des Gedankens, ist es mit sehr wenig Kapital ein Vermögen aufzubauen.

Im Prinzip handelt man immer mit dem gleichen Hebel, passt aber die Handelssumme dementsprechend an. Ein Beispiel dafür:


Sie haben einen Kontostand von € 5.000 und verwenden einen Hebel von 1:10. Nun gehen Sie eine Position mit € 50.000 ein. Dabei generieren Sie einen Gewinn von € 1.000. Jetzt erhöht sich Ihr Kontostand auf € 6.000 und Sie können die nächste Position mit € 60.000 eingehen. Wenn Sie das durchrechnen, wird Ihnen nach einem Jahr handeln schwindlig.


Es gibt nur einen Haken: Es hat bisher noch keiner geschafft. Auf jeden Fall nicht wenn mit einem Hebel gehandelt wird. Bei Investmentfonds funktioniert das Thesaurieren nur deshalb, weil der Hebel 1:1 ist, weil permanent Kapital dazukommt und weil die Haltedauer unbegrenzt ist. Unser Tipp an Sie: Verstecken Sie stets 50% der Gewinne auf einem Unterkonto. Sie können damit genauso arbeiten und im Bedarfsfall auch Ihr normales Handelskonto aufstocken.

Daniel Fehring

Forex-Sun.com

.

xxnoxx_zaehler