www.cfx-broker.de / 8: Blog > Der Greenback – die Entstehung des US-Dollar Zeichen
.

Der Greenback – die Entstehung des US-Dollar Zeichen

Heute gibt es einen kleinen Ausflug in die Geschichte. Haben Sie sich jemals gefragt, wie das Dollarzeichen entstanden ist? Der USD ist die größte Währung auf unserem Planeten und keiner kann sich so richtig dieses Zeichen erklären. Überraschend: Es hat nichts mit „United States Dollar" zu tun.

Zugegeben, wir haben uns auch schlau machen müssen. Eine letzte Gewissheit, wie das Dollarzeichen entstanden ist, gibt es nicht. Daher sind viele Theorien entstanden. Die wahrscheinlichste aber ist, dass das „$"-Zeichen aus dem spanisch-mexikanischen Raum kommt.

Vor der Unabhängigkeitserklärung der USA im Jahre 1776 herrschte n die Kolonialkriege. Im Zuge dessen waren in den britischen Kolonien der späteren USA verschiedene ausländische Währungen verboten. Besonders der Besitz von britischem Pfund oder niederländischen Gulden war strafbar.

Doch schließlich musste der Handel weitergehen und vor allem mussten die Soldaten bezahlt werden. Also musste eine Ersatzwährung her.

Die Versuche, neue Noten zu drucken, wurden von den Händlern nicht akzeptiert. Daher bediente man sich einer unabhängigen Währung - dem spanisch-mexikanischen Peso. Damals auch Piaster genannt.

Die Abkürzung für diese Währung lautete PS. Im Laufe der Zeit wurden durch unsaubere Handschriften diese zwei Buchstaben über einander gelegt. Dies sah dann so aus:

Greenback2       Greenback1

Aus Nachlässigkeit ließen die Händler dann auch noch den Bauch des P's weg und somit entstand ein S mit einem vertikalen Strich.
Fälschlicherweise wird häufig das „$"-Zeichen mit zwei Strichen dargestellt.

Das Dollarzeichen wird meistens grün dargestellt, weil die Ein-Dollar-Note grün ist. Daher heißt der US-Dollar auch „Greenback", was übersetzt auch Laub oder Grasfrosch bedeutet.

Dies hat sich aber in den heutigen Zeiten geändert. Nur noch der alte „One-Buck-Schein" ist grün, die restlichen haben andere Farben

Mit der Einführung des US-Dollars, dessen Name vom Taler abstammt, wurde auch bei einer Währung das erste Mal das Dezimalsystem eingeführt. In Europa war es noch üblich in 12er Schritten zu rechnen.

Die berühmte 10 Cent Münze, der Dime, war die Grundlage für die neue Währung. Was aus Taler wurde ist jetzt in Europa wieder zu Cent geworden. Der Kreis schließt sich somit, denn Vieles - besonders in der Finanzwelt - kommt aus den USA.

Daniel Fehring / Forex-Sun.com

.

xxnoxx_zaehler