www.cfx-broker.de / 8: Blog > Weniger ist manchmal MEHR – Gold-Update
.

Weniger ist manchmal MEHR – Gold-Update

Jeden Freitag verfasse ich einen Artikel für den CFX Broker Blog, meist ist es eine Trading-Idee, ein kurz bevorstehender Einstieg. Heute jedoch kann ich hier nichts liefern, denn der Markt gibt mir aktuell keine Signale in meinen Swing-Trading-Strategien – im Daytrading sieht dies glücklicherweise ganz anders aus. Daher kein Problem, zumindest darf es zu keinem werden. Trader, die nervös werden, wenn der Markt wenig Signale zum Handeln abwirft, bekommen auf Dauer große Probleme. Die Folge: es werden Signale gehandelt, die gar keine sind. Das Ergebnis kann hier entsprechend nur unterdurchschnittlich ausfallen – meist endet dies sogar in einem Konto-Crash auf Raten. Manchmal ist weniger einfach MEHR, auch beim Traden.


Till KleinleinTill Kleinlein
Trader, Coach und Börsenversteher
Mitglied Deutscher Fachjournalisten-Verband

 

Herr Till Kleinlein ist von Beginn an ein engagierter Unterstützer von CFX Broker. Seinen aktuellen Stream können Sie bei Guidants.com verfolgen.

Besonders beachtenswert sind seine Seminare, die in sehr kleinen Gruppen durchgeführt werden und damit für jeden die Möglichkeit besteht, Herrn Kleinlein individuell auf bestimmte Fragen eingehen zu lassen.

Wir empfehlen Ihnen die Webinare für Trading-Interessierte. Einen Überblick finden Sie hier.

 


Nun aber zum Update des Artikels von letzter Woche. Auch der jüngste Long-Trade in Gold wurde heute beendet, knapp oberhalb der 1.220-Dollar-Marke. Wieder ein passabler Gewinn – die Signale bzw. die Ein- und Ausstiege erkennen Sie an den grünen und roten Kreisen.

20181123tkgold

XAUUSD (Gold) im aktuellen Tageschart – Quelle: CFX Trader

Warum bin ich vor dem Wochenende in diesem Gewinner-Trade ausgestiegen? Zum einen schaden Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende keinem Anleger, zum anderen hat sich eben auch gezeigt, dass nun auch beim zweiten Trade bzw. Anstieg in den letzten Wochen auch sehr schnell wieder die Aufwärtsdynamik nachgelassen hat.

Erst bei Überwinden der abwärts gerichteten Trendlinie ergibt sich ein neuerliches Long-Signal, oder aber bei einem Kursrücksetzer, der an der grünen Aufwärtstrendlinie endet. Wird die besagte Linie jedoch nachhaltig unterschritten, sind die zaghaften Erholungsversuche des glänzenden Edelmetalls, die mit dem August-Tief starteten, beendet – dann möchte ich lieber in Short-Richtung investiert sein. Sie sehen: Auch wenn ich jetzt flat bin – Fachausdruck für „ohne offene Position“ –, der nächste Einstieg kommt bestimmt. Meine Fühler habe ich jedenfalls ausgestreckt, meine Hausaufgaben gemacht.

Während es im Swing-Trading derzeit wenig Signale gibt, so bekomme ich im Daytrading umso mehr. Wer mir dabei über die Schulter blicken möchte, kann dies beispielsweise wieder nächste Woche tun (Dienstag und Mittwoch). Die Termine finden Sie in meiner Akademie.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

Ihr

Till Kleinlein 

 

Dies ist keine Handelsempfehlung!

.

xxnoxx_zaehler