www.cfx-broker.de / 8: Blog > Shortsignal beim Euro – EURUSD - Aktivität
.

Shortsignal beim Euro – EURUSD - Aktivität

Im Swing-Trading vertraue ich gerne der klassischen Charttechnik, dort aber natürlich auch nur ausgewählten Chartformationen. Diese wiederum unterscheide ich dann auch noch einmal nach Wertigkeit. So ist beispielsweise das heute aufgetretene Short-Signal via Dreiecksformation von seiner Signalqualität nicht vergleichbar mit der einer SKS-Formation. Die Signalqualität ist niedriger, damit das Risiko eines Fehlausbruchs aus der Dreiecksformation recht hoch. Diesem erhöhten Risiko wird durch einen kleinen Einsatz (kleinere Positionsgröße) entgegengewirkt. Im vorliegenden Praxisfall umso mehr, da der Ausbruch zwar regelkonform in Trendrichtung (übergeordneter Short-Trend) erfolgt ist, aber eben auch etwas zu spät. Ideal ist es, wenn eine Dreiecksbegrenzungslinie nach der Hälfte bis Zweidrittel des eingezeichneten Dreiecks erfolgt.


Till KleinleinTill Kleinlein
Trader, Coach und Börsenversteher
Mitglied Deutscher Fachjournalisten-Verband

 

Herr Till Kleinlein ist von Beginn an ein engagierter Unterstützer von CFX Broker. Seinen aktuellen Stream können Sie bei Guidants.com verfolgen.

Besonders beachtenswert sind seine Seminare, die in sehr kleinen Gruppen durchgeführt werden und damit für jeden die Möglichkeit besteht, Herrn Kleinlein individuell auf bestimmte Fragen eingehen zu lassen.

Wir empfehlen Ihnen die Webinare für Trading-Interessierte. Einen Überblick finden Sie hier.

 


Der Einstieg gestaltete sich etwas schwierig, da noch die runde Kursmarke – die 1,13er-Marke – berücksichtigt werden musste. Erst nach deren Unterschreiten wurde ein Short-Einstieg (roter Kreis) unter Risikogesichtspunkten akzeptabel.

20181214tkeuro_cfx

EURUSD im aktuellen Tageschart – Quelle: CFX Trader

Erstes Kursziel ist das noch junge Jahrestief aus dem November. Hier ist entsprechend auch eine Teilgewinnmitnahme geplant. Aufgrund der recht kurzen Wegstrecke dorthin, muss der Trade auch an die kurze Leine genommen werden – also ein enger Stopp gewählt werden.

Kleines Update zum Beitrag von letzter Woche: Nach der Teilgewinnmitnahme bei 1.244 US-Dollar je Feinunze wurde wie angekündigt der Stopp in die Gewinnzone nachgezogen. Gold schwächelt nun wieder, so dass hier aber auch nur unser Gewinn im Falle eines Ausstoppens reduziert wird – da gibt es Schlimmeres. Bei 1.234 US-Dollar greift der Stopp.

Wer Interesse an einem Crashkurs Day- und Swing-Trading hat, kann sich hier informieren. CFX Broker-Kunden, die den Crashkurs kaufen, bekommen von mir mein Ebook „Werden Sie ein besserer Trader“ geschenkt. Hierfür einfach mit mir Kontakt aufnehmen.

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend

Ihr

Till Kleinlein 

 

Dies ist keine Handelsempfehlung!

.

xxnoxx_zaehler