www.cfx-broker.de / 8: Blog > DAX: Wenn Donald Trump nicht wäre - Swing-Trading
.

DAX: Wenn Donald Trump nicht wäre - Swing-Trading

Nahezu zeitgleich kam es beim DAX zuletzt zu zwei besorgniserregenden Kursereignissen. Mit Bruch des steilen Aufwärtstrends (grüne Linie), der den sportlichen Anstieg seit Ende letzten Jahres darstellt, wurde dann auch das Abgleiten in den mittelfristigen Abwärtstrendkanal besiegelt (rote Linien) – und damit erweist sich das Überwinden der oberen Trendkanalbegrenzungslinie als Fehlsignal.


Till KleinleinTill Kleinlein
Trader, Coach und Börsenversteher
Mitglied Deutscher Fachjournalisten-Verband

 

Herr Till Kleinlein ist von Beginn an ein engagierter Unterstützer von CFX Broker. Seinen aktuellen Stream können Sie bei Guidants.com verfolgen.

Besonders beachtenswert sind seine Seminare, die in sehr kleinen Gruppen durchgeführt werden und damit für jeden die Möglichkeit besteht, Herrn Kleinlein individuell auf bestimmte Fragen eingehen zu lassen.

Wir empfehlen Ihnen die Webinare für Trading-Interessierte. Einen Überblick finden Sie hier.

 


Doppelt bestätigte Signale sind für mich im Swing-Trading bevorzugte Trading-Chancen, und da hier nahezu auf Knopfdruck beide Short-Signale aktiviert wurden, eröffnete ich gestern eine Short-Position (zu 12.131 Punkten).

20190510tk1dax_1_cfx.png

DAX – GER30 -  im aktuellen Tageschart – Quelle: CFX TraderPRO

 

Als Kursziel nehme ich den Kursbereich um 11.700 Punkte – u.a. wegen der 200-Tage-Linie – ins Visier. Der Trade kann relativ eng abgesichert werden, denn der Stopp orientiert sich an der grünen Aufwärtstrendlinie – mit einer Rückkehr über diese Linie werde ich entsprechend ausgestoppt.

Die enge Absicherung ist zu bevorzugen, denn derzeit beeinflusst US-Präsident Trump mehr denn je die Stimmung der Marktteilnehmer und damit auch die Kursbewegung. Erst einmal wurden die Zölle auf chinesische Güter auf satte 25% angehoben. Ein Twitter-Tweet von Donald Trump über eine neuerliche Annäherung im aktuell verfahrenen Handelsstreit mit China würde aber auch den DAX mit in die Höhe reißen. Solange aber überwiegen die Abwärtsrisiken und meine Positionierung passt zur charttechnischen Lage.

20190510tk2dax_cfx.png

DAX – GER30 -  im aktuellen Tageschart – Quelle: CFX TraderPRO

 

Mai-Angebot

Alles neu macht der Mai! Vielleicht gilt dies ja auch für Sie und Ihre Trading-Ambitionen? Falls ja, dann könnte Sie dies interessieren: Wer bei mir im Mai ein Trading-Coaching beginnt, der bekommt auch über den Mai hinaus einen Sonderpreis – nur 75.-/Stunde. Bei Interesse einfach melden (boersenversteher@email.de), dann vereinbaren wir ein unverbindliches Telefongespräch bei dem Ihr individueller Coaching-Bedarf besprochen wird.

Viel Erfolg beim Traden wünscht Ihnen

Ihr

Till Kleinlein 

Dies ist keine Handelsempfehlung!

.

xxnoxx_zaehler