www.cfx-broker.de / 8: Blog > Trading: Verpassen gibt es nicht!
.

Trading: Verpassen gibt es nicht!

Die Krux beim Traden ist oft die fehlende Disziplin. Vielleicht hat auch der eine oder andere unter Ihnen damit Probleme, denn schließlich möchte jeder Trader auch aktiv sein, also regelmäßig Orders aufgeben, Positionen eröffnen und diese managen.


Till KleinleinTill Kleinlein
Trader, Coach und Börsenversteher
Mitglied Deutscher Fachjournalisten-Verband

 

Herr Till Kleinlein ist von Beginn an ein engagierter Unterstützer von CFX Broker. Seinen aktuellen Stream können Sie bei Guidants.com verfolgen.

Besonders beachtenswert sind seine Seminare, die in sehr kleinen Gruppen durchgeführt werden und damit für jeden die Möglichkeit besteht, Herrn Kleinlein individuell auf bestimmte Fragen eingehen zu lassen.

Wir empfehlen Ihnen die Webinare für Trading-Interessierte. Einen Überblick finden Sie hier.

 


Sicher, auch ich verspüre den Wunsch, neue Trades einzugehen, denn Trading-Ideen kann man ja regelmäßig aufspüren – auch im Urlaub. Da gilt es, locker zu bleiben und Disziplin zu wahren. Das Schöne beim Traden ist doch: Selbst wenn man eine Trading-Chance verpasst, braucht man sich nicht zu ärgern. Die nächste Chance lässt nicht lange auf sich warten.

Diese Fehler sollten Sie nicht machen

Viele Trading-Anfänger machen den Fehler, dem Druck zu handeln schnell nachzugeben. In der Regel endet dies aber mit Verlusten. Und nicht wenige Anleger haben das Problem, beim Traden zu emotional zu handeln, sich damit dann auch nicht an Vorgaben und Regeln zu halten. Da wird dann schon einmal der Stopp vergessen oder aber gehandelt, wo eigentlich keine Aktivität angesagt ist. Auf den Punkt gebracht: Es mangelt dann an einer der entscheidenden Eigenschaften eines Traders, der Disziplin. Hierfür gibt es aber Tipps und Kniffe, wie der Trader an dieser Schwäche arbeiten kann. Unter anderem durch das Führen eines Trading-Tagebuchs: Durch die Analyse der Trades kann dann herausgefunden werden, in welchen Situationen die Disziplin von Bord geworfen wird. Mit dieser Erkenntnis können dann für die Zukunft für jene brenzligen Situationen Vorkehrungen getroffen werden.

Kleiner Rückblick: Der jüngste Trade erreichte sein Kursziel. Gold hat die 1.350er-Marke kürzlich erreicht, notiert nun sogar deutlich darüber – siehe Beitrag von letzter Woche. Somit habe ich derzeit keine offene Position. Neue Trading-Ideen werde ich Ihnen dann vermutlich im nächsten Beitrag nach dem Urlaub präsentieren können.

Am 19. Juli findet mein Praxisseminar Day- und Swing-Trading-Strategien in der Kleingruppe (in der Nähe von Würzburg) statt - bei Interesse sende ich gerne weitere Informationen zu (boersenversteher@email.de).

 Entspannte Grüße sendet Ihnen

Ihr

Till Kleinlein 

.

xxnoxx_zaehler