www.cfx-broker.de / 8: Blog > Die alte Fluchtwährung wieder neu entdeckt
.

Die alte Fluchtwährung wieder neu entdeckt

Traditionell ist früher zu Krisenzeiten der USD gestiegen. Dem ist heute nicht mehr so. Mit der entstandenen Iran-Auseinandersetzung ist der USD auf breiter Front gefallen. Andere Währungen haben die Aufgabe der Krisenwährung übernommen. Stark zulegen konnten der Bitcoin (ca. 9.500 USD) und der JPY. Den größten Anstieg konnte aber das gute alte Gold verzeichnen.

20190621dfgold.jpg

Ein Chart spricht tausend Worte und es ist deutlich zu erkennen, wann der Streit zwischen den USA und dem Iran begonnen hat. Aber Vorsicht. Der letzte Kursanstieg ist auf politischen Stelzen gebaut. So schnell wie alles entstanden ist, kann es auch vorbei sein. Aktuell befindet sich der Kurs im überkauften Bereich und man könnte für die kommende Handelswoche eine Korrektur auf der Unterseite erahnen. Zumindest hat das Gold mal wieder gezeigt, dass gerade in ernsteren Zeiten noch nicht abzuschreiben ist. Solange sich also die Gespräche und das Säbelrasseln andauert, wird XAU/USD auf ähnlichem Niveau verharren. Unterstützungen finden Sie bei 1331 bzw. 1319 USD. Sollten diese Marken fallen, kann es leicht zu einer mittelfristigen Trendumkehr kommen.

Daniel Fehring / Forex-Sun.com

 

.

xxnoxx_zaehler