www.cfx-broker.de / 8: Blog > EUR/USD: Langfristig short, kurzfristig long
.

EUR/USD: Langfristig short, kurzfristig long

EUR/USD: Langfristig ist EUR/USD durch alle Unterstützungen gegangen. Es ist ein Kuriosum, da die in den USA Zinsen gesenkt werden, der Handelsstreit mit China ausgeweitet wird und die Wirtschaftsdaten nicht das Beste erahnen lassen. Dennoch steigt der USD auf breiter Front. Es gibt viele Meinungen darüber. Angefangen bei den Markttechnikern bis hin zu den Verschwörungstheorien.

 

20190903dfEURUSDAus technischer Sicht hat EUR/USD alle Unterstützungen durchbrochen und der Weg ist frei bis ca. 1,0655. Normaler Weise gibt es dazwischen noch weitere Unterstützungen. Diese fehlen aber in diesem Fall, da der Kursanstieg im Jahr 2017 sehr rasant und ohne Pause war. Die große Richtung geht also in Richtung Süden. Dennoch gibt es in einem Trend immer wieder Verschnaufpausen oder Gegenbewegungen, die nicht ungenutzt bleiben sollten. Aber immer in dem Bewusst sein, dass gegen die große Richtung gehandelt wird. Der jüngste Kursrutsch bis auf weit unter die Marke von 1,1000 ist erst einmal gestoppt und im kurzfristigen Bereich haben sich die ersten Kaufsignale (rote Kreise) generiert. Es ist davon auszugehen, dass die nächste Kursbewegung als Gegenbewegung auf der Oberseite stattfinden wird. Die ersten Widerstände befinden sich bei den Marken 1,0995 bzw. ca. 1,1020. Es ist auch darauf zu achten, dass in den nächsten Stunden eine Volatilität in den Markt kommen muss. Sollte diese ausbleiben, ist das technische Bild zerstört, da die Berechnungen nicht mehr stimmen. Ein spekulativer Long sollte auf jeden Fall bei ca. 1,0895 abgesichert werden.

Daniel Fehring / Forex-Sun.com

.

xxnoxx_zaehler