.

Was passiert mit Dividendenzahlungen auf Aktien? Am Tag der Dividendenzahlung erfährt die betroffene Aktie in der Regel einen Abschlag in Höhe der Dividende. Als Käufer eines CFDs (auf Aktien) haben Sie keinen Nachteil an Dividendenterminen, da Sie eine Dividenden-Gutschrift erhalten. Als Verkäufer eines CFDs (Contracts For Difference) wird Ihnen die Dividende in entsprechender Höhe belastet.

CFDs auf Aktien und Dividenden - Geht das?

Was passiert mit Dividendenzahlungen auf Aktien? Am Tag der Dividendenzahlung erfährt die betroffene Aktie in der Regel einen Abschlag in Höhe der Dividende. Als Käufer eines CFDs (auf Aktien) haben Sie keinen Nachteil an Dividendenterminen, da Sie eine Dividenden-Gutschrift erhalten. Als Verkäufer eines CFDs (Contracts For Difference) wird Ihnen die Dividende in entsprechender Höhe belastet.
Durch den gehebelten Handel kann der Kauf einer Aktie bzw. dessen CFD vor einer Dividendenzahlung und der anschließende Verkauf besonders lukrativ ausfallen. Die Idee dahinter: Am Tag oder den Tagen nach der Dividendenzahlung holt die Aktie einen Teil des Abschlags wieder auf. Unter anderem auch deshalb, weil die Höhe der Dividende bzw. der Abschlag gedanklich bei den Marktteilnehmern im Vorfeld bereits „eingepreist" war. Gerade zu Beginn der deutschen Hauptversammlungs-Saison ist dies vielleicht für den einen oder anderen unter Ihnen von Interesse.

.

xxnoxx_zaehler