.

Bei der Darvas- Strategie haben Sie es nur mit Gewinnern zu tun. Die Handelsinstrumente, die bei der Darvas-Strategie für einen Trade in Frage kommen, befinden sich schon seit längerem auf der Überholspur und folgen demnach einem Trend. Sowohl Aktien auf Ein-Jahres-, Mehr-Jahres oder besser auf Allzeit-Hoch kommen bei der Darvas-Strategie in Betracht. Doch warum sollte man auf diese Aktien setzen, wenn diese doch bereits auf neuen Höchstständen notieren?

Darvas-Strategie - Trendfolger-Strategie für Gewinner

Bei der Darvas- Strategie haben Sie es nur mit Gewinnern zu tun. Die Handelsinstrumente, die bei der Darvas-Strategie für einen Trade in Frage kommen, befinden sich schon seit längerem auf der Überholspur und folgen demnach einem Trend. Sowohl Aktien auf Ein-Jahres-, Mehr-Jahres oder besser auf Allzeit-Hoch kommen bei der Darvas-Strategie in Betracht. Doch warum sollte man auf diese Aktien setzen, wenn diese doch bereits auf neuen Höchstständen notieren?
Gemäß der Darvas-Strategie ist das ganz einfach: Es fehlt auf hohem Kurs-Niveau der Verkaufsdruck, da keine charttechnischen Widerstandslinien existieren oder überwunden werden müssen. Kein Anleger nutzt während dieses Trends den hohen Kurs zum Glattstellen seiner Verlustposition. Ein Phänomen, das sonst häufig zu beobachten ist und Kurse daran hindert weiter zu steigen. Setzt nun auf dem Allzeit-Hoch keine Gewinnmitnahme-Welle ein, dann wird der Kurs bzw. die Aktie weiter dem positiven Trend folgen. Die Erklärung für die Darvas Strategie hört sich einfach an, ist es auch in bestimmten Phasen. Erinnern Sie sich noch an die Zeiten, an denen täglich ein Dutzend neuer Höchststände von Aktien, Indizes und Rohstoffen vermeldet werden konnte? In dieser Zeit, die eigentlich noch nicht so lange her ist, funktionierte die Darvas-Strategie hervorragend. Diese Trendfolger-Strategie ist also eine Long-only-Strategie. Aktuell finden sich kaum Handelsinstrumente, bei der die Darvas-Strategie sinnvoll angewandt werden kann, bzw. ein entsprechender Trend erkennbar ist. Leider, doch auch dieser Trend wird sich sicher wieder umkehren!
Seinen Namen hat die Trendfolger-Strategie übrigens vom ungarischen Tänzer Nicolas Darvas bekommen. Dieser verblüffte Ende der 50er-Jahre die Wall Street mit seinem Handelsansatz und machte (angeblich) aus 36.000 Dollar über 2.000.000 Dollar.

.

xxnoxx_zaehler